Geistiges Heilen aktiviert unsere Selbstheilungskräfte über den Weg der lichtvollen Entwicklung der Seele.

Indem wir uns auf die heilende Kraft der Liebe ausrichten können Heilungsprozesse auf seelischer, mentaler und körperlicher Ebene angestossen werden.

Zahlreiche lichtvolle Energien wie Engel, unser Schutzengel, aufgestiegene Meister, Geisthelfer und Krafttiere begleiten uns dabei auf unserem Weg.

Dabei ist der Herzensweg das Kernstück unserer seelischen und spirituellen Entwicklung.

Geistige Heilweisen sind das energetische Heilen mit und ohne Handauflegen, die Arbeit mit Heilsymbolen, mit geführten Reisen oder Meditationen.

 

Geistiges Heilen ist an keine Religion gebunden und steht Menschen aller Konfessionen offen.

 

Die Arbeit mit der Aura und den Chakren

 

Beim Geistigen Heilen arbeiten wir im menschlichen Energiefeld, der Aura und den Chakren ( sog. Energiezentren).

Unsere Aura und Chakren stehen eng mit unserer Gesundheit auf körperlicher, seelicher und mentaler Ebene in Verbindung.

Durch die Reinigung und Harmonisierung des Energiefeldes können Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte wieder fliessen. Belastende Lebensthemen können transformiert werden und uns zu mehr Vitalität, Lebensfreude , innerer Ruhe und Leichtigkeit hin wachsen lassen.

 

 

Aura und Chakren

 

Die Arbeit mit dem Inneren Kind

Das innere Kind ist der Teil in uns, der durch frühe Prägungen Gefühle, Wertvorstellungen, Verhaltensmuster und Glaubenssätze verinnerlicht hat. Bei vielen Lebensproblemen können die Anteile des inneren Kindes dominieren ohne dass wir uns dessen bewusst sind.

Dies kann z.B. zu Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen oder anderen Lebensbereichen führen. Durch die liebevolle Zuwendung zum inneren Kind können unsere abgespaltenen Seelenanteile zu uns zurückkehren integriert werden. Die Innere Kind-Arbeit ermöglicht uns einen wichtigen Schritt Richtung Ganzwerdung.

 

Die Arbeit mit der inneren Frau/ dem inneren Mann ( Ying/ Yang Harmonisierung)

 

Der innere Mann ( Yang-Pol) und die innere Frau ( Ying-Pol) stellen neben dem inneren Kind  weitere innere Anteile im Menschen dar. In Jedem von uns sind beide Anteile vorhanden.

Der Yang-Pol steht hierbei für den dominanten, männlichen, dynamischen Pol, wobei der Ying-Pol für den passiven, weiblichen, ruhigeren, annehmenden Pol steht.

Für unsere Gesundheit ist eine Ausgeglichenheit beider Energien von Vorteil. Beide Seiten sollten gelebt werden.

 

Beziehungsarbeit

 

Beziehungen und Interaktionen mit anderen Menschen spiegeln sich auf energetischer Ebene in den einzelnen Chakraverbindungen wider. Hierbei bilden sich energetische Bänder oder Schnüre zwischen den Menschen aus. Chakraverbindungen können für uns nährend und liebevoll oder auch energieraubend oder abhängig machend sein. Durch energetische Beziehungsarbeit können negative Chakraverbindungen zwischen Menschen gelöst und für den Betroffenen harmoniert werden.

 

Karmaarbeit

Karmische Themen stammen aus früheren Leben und bestehen in unserem aktuellen Leben als Lernaufgaben fort. In der energetischen Karmaarbeit geht es darum, unverarbeitete Erfahrungen auf der seelischen Ebene zu bearbeiten und Heilungsprozesse anzustossen, um uns so weiterzuentwickeln.

Solche Themen können sich hinter körperlichen Schmerzen, wiederkehrenden Emotionen wie Ohmachtsgefühlen oder Ängsten oder auch hinter bestimmten Einstellungen und Glaubenssätzen verbergen und werden oft als sehr belastend empfunden.

 

Geistiges/ Energetisches Heilen beruht auf dem Selbstheilungspotential des Klienten. Es können weder Heilungsversprechen gegeben werden, noch ersetzt es den Besuch beim Arzt oder Psychotherapeuten.